Direkt zum Inhalt

Feuerübung an der GGS

Posted in Allgemein

„Notfallzentrale Mittelhessen, was kann ich für Sie tun?“ Mit diesen Worten begann ein aufregendes Telefongespräch, welches alle Schüler der Gönser-Grund-Schule über die Lautsprecheranlage mitverfolgen konnten. In der halbjährlichen Feuerübung, die diesmal vorher den Schülern bekannt gegeben wurde, gab es einen ganz besonderen Anfang. Die Schüler konnten live miterleben, wie die Direktorin der GGS den vermeidlichen Brand bei der Einsatzzentrale meldete und was da so alles gefragt wird. Erst als das Gespräch fertig war ertönte der eigentliche Feueralarm und die Schüler legten mit der Übung los. Das klappte hervorragend und innerhalb kürzester Zeit war das Schulgebäude geräumt und die Kinder standen alle an ihrem Sammelplatz.

Sehr schnell kam dann auch schon die Feuerwehr Kirch-Göns, die damit gleichzeitig ausprobieren konnte, wie lange die Anfahrt von ihrem neuen Stützpunkt aus dauert, der sich ja in unmittelbarer Nähe zur Schule befindet.

Die Feuerwehrleute kontrollierten das Gebäude und simulierten noch den Notfall „vermisste Person“. Der Hausmeister wurde von der Direktorin als vermisst gemeldet und die Feuerwehrleute machten sich so gleich auf die Suche. Der Hausmeister wurde gefunden und mit einem Tragetuch ins Freie gebracht. Im Anschluss durften die Schüler noch das Spritzen mit den Feuerwehrschläuchen ausprobieren und bekamen gezeigt, wie sich ein Feuerwehrmann mit Atemmaske und Sauerstoffgerät anhört, damit sie im Extremfall keine Angst haben und wissen, wie sie sich verhalten sollen. Die Schüler waren von dieser besonderen Feuerwehrübung begeistert und bedanken sich nochmal bei der Feuerwehr Kirch-Göns für Ihren Einsatz.

Einige Funktionen dieser Webseite verwenden Cookies, mit der Verwendung der Seite stimmen Sie dem zu.OK