Direkt zum Inhalt

Fertigstellung der Benjeshecke an der GGS

Posted in Allgemein

In den letzten Wochen hat es den Schülern der Klasse 2a der Gönser-Grund-Schule und des ABC Clubs viel Spaß gemacht, gemeinsam mit dem Hausmeister, Herrn Echzeller, eine sogenannte Benjeshecke zu bauen.

Eine Benjeshecke, so lernten die Kinder, bietet verschiedenen Kleinstlebewesen, sogar Vögeln und Igeln, einen Lebensraum. Die Benjeshecke oder Totholz­hecke in unserer Schule ist eine Hecke, die durch linienhafte, lockere Ablagerungen von hauptsächlich dünnerem Gehölzschnitt, wie Ästen und Zweigen, entstanden ist. Die Schüler haben die abgeschnittenen Zweige der anderen Büsche vom Schulgelände, die der Hausmeister am Anfang des Jahres zurückgeschnitten hatte, einfach für die Hecke wiederverwendet.

Unsere Hausmeister, Herr Wilhelm und Herr Echzeller haben den Kindern große Hölzer als Stützen in die Erde geschlagen und die Schüler haben dann die dünnen Äste quer zwischen die starken Hölzer gestapelt, bis eine richtige Hecke entstanden ist. Unter fachkundiger Anleitung unseres Hausmeisters, der sich immer wieder Zeit dafür genommen hat und die Kinder tatkräftig unterstützte.

Die Hecke heißt übrigens so, weil Hermann Benjes dieses Vorgehen Ende der 1980er Jahre beschrieb.

Einige Funktionen dieser Webseite verwenden Cookies, mit der Verwendung der Seite stimmen Sie dem zu.OK